Wackelt die Hauptschule ?

 

In den letzten Wochen war der geplante Umbau bzw. Teilabriss des Hauptschulgebäudes mehrfach Thema in den Medien - und natürlich auch in Barntrup selbst. Die Berichterstattung verlief jedoch teilweise nur unvollständig oder einseitig. Unter anderem war zu lesen, dass "Teile der Barntruper Politik" das Projekt in der vorgestellten Form verhindern wollten.

 

Aus diesem Grund möchten wir Bündnisgrüne folgendes anmerken:

 

Die Fraktion Bündnis 90 / Die Grünen befürwortet den vorliegenden Entwurf grundsätzlich. Wir werden uns weiter dafür einsetzen, dass die noch offenen Fragen und Details zügig geklärt werden, auch um mögliche Fristen für die Förderung nicht zu gefährden. Aus diesem Grund haben wir bei der Stadtverwaltung bereits im Mai einen Fragenkatalog eingereicht. Dieser ist aber keineswegs als grundsätzliche Kritik an dem Projekt als Ganzes zu verstehen.

 

Jedoch muss bei der weiteren Planung darauf geachtet werden, dass die Kosten in dem vorgesehenen Rahmen bleiben. Natürlich lassen sich geringfügige Kostensteigerungen bei einem Vorhaben dieser Größe nie ganz vermeiden. Sollte es aber zu einem erheblichen Anstieg der Kosten kommen, müssten wesentliche Teile des Planes, im Extremfall auch der gesamte Plan, in Frage gestellt werden.

 

Leider wurde diese Thematik in Teilen der örtlichen Medien nicht in dieser Tiefe dargestellt. Fakt ist: Bislang wurde das Projekt noch in keiner Sitzung des Rates oder der zuständigen Fachausschüsse beraten. Möglich ist, dass sich einzelne Personen gegen die aktuelle Planung ausgesprochen haben. Ein offizielles Stimmungsbild der Barntruper Politik insgesamt kann es aber noch gar nicht geben. Hierzu hätte die Presse zumindest Kontakt mit den beteiligten Fraktionen aufnehmen müssen, um die einzelnen Meinungen abzufragen. Bei unserer Fraktion ist dies jedenfalls nicht geschehen.

 

Es wäre wünschenswert, wenn dieses wichtige und kostenintensive Projekt in Zukunft etwas sensibler behandelt würde, auch um falsche Eindrücke über den Stand der Planungen bei den Bürgerinnen und Bürgern zu vermeiden.



zurück

URL:https://gruene-barntrup.de/presse-aktuelles/expand/531465/nc/1/dn/1/