Haushalt 2015 mehrheitlich beschlossen

 

Am 19.05.2015 hat der Rat der Stadt Barntrup den Haushaltsentwurf für das laufende Jahr verabschiedet. Zum vorerst letzten Mal geschah dies ohne die Notwendigkeit eines Haushaltssicherungskonzeptes, das die Stadt - sofern sich die Zahlen nicht deutlich ändern sollten - voraussichtlich im kommenden Jahr aufzustellen hat.

 

Die Arbeit der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Kämmerei wurde von allen Fraktionen gelobt. Auch wir danken dem Team um Herrn Schünemann für die geleistete Arbeit und die Erläuterungen in der Klausurberatung.

 

Insgesamt ist festzustellen, dass die Verwaltung einen ausgewogenen Entwurf vorgelegt hat. Bedauerlicherweise lässt sich jedoch nur ein verschwindend geringer Teil der städtischen Ausgaben auch auf städtischer Ebene steuern. Mehr als drei Viertel der Kosten werden nicht vor Ort, sondern durch übergeordnete Organe verursacht und erhoben, etwa in Form von Umlagen. Dies beschränkt die kommunalpolitische Arbeit erheblich und frustriert auch bisweilen.

 

Der einzig strittige Punkt im Haushaltsentwurf war wie erwartet der Bau des Kunstrasenplatzes im Waldstadion. Alle vier Fraktionsvorsitzenden lobten das ehrenamtliche Engagement und die dadurch erreichte, für Barntrup beispiellose Spendensumme. Allerdings überwiegen bei der CDU-Fraktion die finanziellen Bedenken - dies führte dazu, dass die CDU den Haushalt in der folgenden namentlichen Abstimmung insgesamt ablehnte.

 

Die anderen drei Fraktionen gaben ein positives Votum ab, so dass der Haushalt am Ende beschlossen werden konnte. Auch wir sind nach wie vor überzeugt, dass der Bau des Kunstrasenplatzes eine sinnvolle und zukunftsweisende Entscheidung für Barntrup darstellt. Zu einer attraktiven Stadt gehören moderne Sportstätten. Wir möchten das starke Engagement belohnen und stehen somit zu unserem "Ja" - gern auch namentlich!



zurück

URL:https://gruene-barntrup.de/presse-aktuelles/expand/589307/nc/1/dn/1/