Menü

Jahreshauptversammlung 2013

Die Jahreshauptversammlung des Ortsvereins Bündnis 90 / Die Grünen war sich einig: Der Vorstand hat gute Arbeit geleistet und wurde einstimmig für ein weiteres Jahr gewählt.

Horst Schröder bleibt Vorsitzender, Henning Waltermann sein Stellvertreter, die Kasse verwaltet Klaus Röhl.

Kernthema der Grünen bleibt das Ende der Atomenergie, ein Thema, das angesichts der unmittelbaren Nähe des AKW Grohnde nach dem GAU in Fukushima von aktueller Brisanz ist.

Auf lokaler Ebene bedeutet dies, zu alternativen Energien umzuschwenken und auf Windenergie, Erdwärme und Strom aus Solar- und Photovoltaikanlagen zu setzen. Zudem muss weiter an der Energieeffizienz gearbeitet werden.

Ein weiterer Schwerpunkt ist die Verhinderung der Umgehungsstraße B 66n, die die Grünen als zu teuer, überflüssig und extrem schädlich für Natur und Landschaft ansehen.

Breiten Raum wird auch die Bundestagswahl und damit die angestrebte Abwahl der handlungsunfähigen schwarz-gelben Regierungskoalition einnehmen, die nach Meinung der Grünen unter anderem bei den Themen Umsetzung der Energiewende, Endlagersuche, soziale Gerechtigkeit und Frauenförderung versagt hat.



zurück